Aktuell

Kim Sun-Rae

„transire“

Die Ausstellung findet in Zusammenarbeit
mit der Galerie Robert Drees, Hannover statt.

Einladung zur Eröffnung der Ausstellung am
Samstag, 25. März 2017, 19 Uhr
im Bürgersaal am Friedrichsplatz

Zur Eröffnung spricht Dr. Martin Hellmold,
Kunsthistoriker, Hameln

Dauer der Ausstellung:
26. März bis 30. April 2017

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Freitag 14-17 Uhr, Donnerstag 17-20 Uhr
Samstag und Sonntag 10-13 Uhr
und 14-17 Uhr

Kim Sun-Rae

1966 geboren in Seoul
1988 – 91 B.F.A. Fine Art College, Sook-Myung Women‘s University in Seoul
1992 – 97 Studium der Freien Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig bei Prof. Malte Sartorius, Diplom Freie Kunst
1997 – 98 Meisterschülerin bei Prof. Malte Sartorius

Die Künstlerin lebt und arbeitet in Hannover

Preise / Stipendien
1996 Preisträgerin des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Niedersachsen DAAD-Stipendium
1997 Arbeitsstipendium des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur
2001 Stipendium der Barkenhoff-Stiftung, Worpswede
2003 Credit Lyonnais Art Book Ausstellungen (Auswahl)
1997 Galerie Feiter & Drees, Hannover
2000 Galerie ARTSIDE.NET, Seoul
2002 Galerie Kramer, Bremen
Galerie APC, Fribourg (CH)
Galerie Schwarz, Greifswald
Galerie Robert Drees, Hannover
2003 Galerie BHAK, Seoul
2004 Credit Lyonnais „Art Book“, Galerie BHAK, Seoul
„KACF”, Seoul City Art Museum, Seoul
2006 „Nymphéas”, Galerie Robert Drees, Hannover
Galerie Schwarz, Greifswald
2007 „Hommage an Claude Monet”, Museum Bad Arolsen
2008 „Sun-Rae Kim – Objekte”, Galerie ARTPARK Seoul
„Nähe und Distanz”, Galerie Schwarz, Greifswald
2009 „farben und bauen“, Galerie Robert Drees, Hannover
2010 „Objekte“, Galerie Mano, Seoul
Gallery Artside, Peking
2011 Gallery Hyundai, Seoul
2012 Kunst und Kultur-Kreis Damme e. V.
2013 Severance Art Space, Seoul
Galerie Schwarz, Greifswald
2014 „Metamorphosen – 변신 “, Galerie Robert Drees,
Hannover
TONG-IN Gallery, Seoul