Ausstellung

[ materialistin ]

mit
Laura Eckert
Enne Haehnle
Elisabeth Howey
Lucy König
Agnes Lammert
Wibke Rahn
Sophie Uchman
Friederike Warneke

Einladung zur Eröffnung der Ausstellung am
Samstag, 21. Mai 2022, 19 Uhr
im Forum Kunst am Friedrichsplatz

Einführung in die Ausstellung: Adrienne Braun, Stuttgart

Dauer der Ausstellung: 22. Mai bis 3. Juli 2022

Es sind für die Besuche der Eröffnung und Ausstellung die aktuell geltenden Regeln zu beachten!

 

Bild: Kay Zimmermann

Das Forum Kunst Rottweil zeigt die erste Ausstellung der Gruppe [materialistin].

Die »materialistinnen« sind acht Leipziger Künstlerinnen, deren Arbeits- und Handlungsschwerpunkt im erweiterten Feld der Skulptur liegt. Grundlage ihrer künstlerischen Praxis ist die Arbeit an und mit Material, die Faszination für physische Präsenz und die Auseinandersetzung mit dem Bezugssystem Material– Handlung–Raum.

In ihrer künstlerischen Praxis setzen die »materialistinnen« unterschiedliche Schwerpunkte. Einige arbeiten unmittelbar am Material, an der Form. Andere folgen materialtrans- formatorischen Prozessen des Gießens, Fließens, Erstarrens, wieder andere nutzen die Eigengesetzlichkeit des Materials und entwickeln mit Handlungen wie Rollen, Falten, Legen, Hängen usw. ihre Formfindungen und räumlichen Setzungen.

Die Gruppe agiert solidarisch und ist nicht hierarchisch organisiert. Ihre Heterogenität speist sich aus den Erfahrungshorizonten, die die Künstlerinnen aus ihren Herkunftsregionen in Nord-, Süd-, West- und Ostdeutschland sowie durch ihre altersübergreifende Struktur mitbringen.

Scheinbar anachronistisch und mit leicht widerständigem Beharrungsvermögen agieren die Künstlerinnen in Kontexten fortschreitender Virtualisierung und Digitalisierung von Lebenswelten. In ihrer Hinwendung zu Material und Körper beanspruchen sie Zeitgenossenschaft, füllen Leerstellen körperlicher Abwesenheit mit experimentellen und differenten Setzungen. Sie hinterfragen und beleuchten ihre Arbeit

vor dem Hintergrund aktueller Diskurse aus verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen: wie etwa aktueller Zero-Waste- und Postwachstumsdiskurse in Ökologie und Ökonomie oder den philosophischen und gesellschaftspolitischen Fragestellungen eines »new materialism«.

Im Forum Kunst Rottweil werden Bezüge zwischen den einzelnen Positionen wie auch zum Ausstellungsraum hergestellt. Die Ausstellung widmet sich der Fragestellung, wie sich Handlungen materialisieren, sich einschreiben in Material, Räume, Körper, Bewusstsein.

Öffnungszeiten des Forum Kunst:

Dienstag, Mittwoch und Freitag 14 bis 17 Uhr,
Donnerstag 17 bis 20 Uhr,
Samstag und Sonntag 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr.